Weinfest-Heimspiel

Niederhausen zum Weinfest zu Gast 

Wendelskirchen (st) Der SV Wendelskirchen erwartet zum Weinfest-Heimspiel einen Tabellennachbarn am heimischen Sportplatz. Am heutigen Samstag gibt um 16 Uhr der Aufsteiger VfR Niederhausen seine Visitenkarte in Wendelskirchen ab. „Zum Weinfest sind sechs Punkt mit den beiden Herrenmannschaften Pflicht. Wir können die Gäste in der Tabelle überholen und sind daher hochmotiviert die Punkte bei uns zu behalten“, meint SVW-Sportchef Daniel Kadur. 

Dieser hatte vor dem vergangenen Spieltag die Wochen der Wahrheit ausgerufen, schließlich geht es für die Rot-Schwarzen in den Partien allesamt gegen direkte Konkurrenten um den Klassenerhalt. „Uns erwartet das zweite Spiel, wo es um die Wurst geht. Es gilt nachzulegen um ein Punktepolster vor der Winterpause aufzubauen“, meint Kadur. 

Besonders freut man sich im Wendelskirchner Lager auf ein Wiedersehen mir Rudi Pommer. Der Torjäger schnürte einst für die Rot-Schwarzen seine Fußballschuhe und war unter anderem Teil der Meisterelf. Auch in Niederhausen steht der Name Pommer für Torgefahr. Dabei ist der Oldie nicht der einzige auf den Abwehrchef Christian Bartlreier mit seinen Mitspielern aufpassen muss, denn die beiden Spielertrainer Benjamin Obermeier und Christopher Helldobler konnten diese Saison schon mehrmals einnetzen. 

Dennoch ist dem SVW nicht Angst und Bange vor der Offensivpower der Gäste, schließlich kann man personell fast aus dem Vollen schöpfen. Lediglich Dominik Laubner fehlt der Heimelf langfristig. Dementsprechend haben die Trainer Christoph Kammermeier und Markus Steinmeier die Qual der Wahl. Sogar die maximale Kaderstärke von 30 Mann wurde erreicht. Einzig der Einsatz von Michael Geltinger ist noch offen. 

Auch bei der Reserve will man auf Sieg spielen. Zum einen ist man gut aufgestellt und zum anderen gilt es einen Sieg nachzulegen. Nach mehreren Niederlagen konnte man am vergangenen Wochenende einen Dreier einfahren. Dementsprechend gilt es eine kleine Serie zu starten um die Moral für die kommenden Aufgaben zu stärken.  Im Anschluss an die beiden Begegnungen lädt der SVW im Sportheim zum alljährlichen Weinfest. Neben edlen Weine gibt es auch deftige Brotzeiten. Sämtliche Freunde des Vereins sind herzlich Willkommen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.